Kirche_Andreas_1

Kath. Filialkirche St. Andrea Kirchstraße 56821 Ellenz-Poltersdorf 1308 stiftet Emmerich von Monreal bei seinem Hof in Poltersdorf eine Kapelle die 1509 mit Unterstützung des Trierer Erzbischofs in spätgotischer Form umgebaut wurde. Der Chor erhielt ein Kreuzgewölbe, im Schiff verblieb es bei einer hölzernen Flachdecke. Der romanische Kirchturm aus der Stiftungszeit wurde nun mit einem spitzbogigen Straßendurchbruch und mit einem eingezogenen achteckigen Schieferhelm versehen. An den Umbau erinnert noch heute ein Vierblatt-Schlussstein mit dem Wappen des Trierer Erzbischofs Jakob II. von Baden (1503-1511). Nach einem Brand 1677 und wiederholter Erneuerung wurde das mittelalterliche Kirchenschiff 1950 abgerissen und 1950/52 nach Plänen des Architekten W. Miesges, Wiesbaden, neu errichtet. Dabei wurde eine spätgotische Fensterbekrönung an der Westfront wieder eingebaut. Der mittelalterliche Turm blieb erhalten und ist heute das Wahrzeichen von Poltersdorf. Das Wappen des Monrealer Lehnsherren, Jakob II. findet sich auch an dem oberhalb der Kirche gelegenen ehemaligen Monrealer Hofgebäude (Kurfürstenstraße 39), das 1837 im Stil der Moselklassizistik umgebaut wurde.