Wappen_Mueden_1 Ansicht_Mueden_1 Ansicht_Mueden_2 Ansicht_Mueden_4

Müden Müden ist eine der ältesten Moselsiedlungen keltischen Ursprungs. Der Ort wurde erstmals um das Jahr 585 n.Chr., vor mehr als 1400 Jahren, urkundlich erwähnt. Eine römische Siedlung ist durch zahlreiche Funde belegt. Das historische, fröhliche Weindorf ist mit reicher mittelalterlicher Bausubstanz ausgestattet. Die malerische Weinlandschaft auf der Sonnenseite des Moseltales, die zur Großschifffahrtsstraße ausgebaute Mosel und die Nähe zur mittelalterlichen Burg Eltz geben dem Ort ein besonderes Gepräge. Alte Fachwerkhäuser und romantische Dorfwinkel laden zum besinnlichen Verweilen ein. Halfenhäuser (ehemalige Rasthäuser der Moselschiffer), das Stammhaus des Historikers und Schriftstellers Josef Görres, sowie das Stammhaus des Anatomen und Physiologen Johannes Müller sind als historische Besonderheiten zu nennen. Der Buchsbaum-Wanderpfad, einzigartig in unserer Region und zahlreiche weitere Wanderwege u.a. zur Burg Eltz und durch die Weinberge bieten viele interessante Wandererlebnisse und informieren umfassend über die reizvolle moselländische Wein- und Naturlandschaft.

  • Web: www.mueden-mosel.de